Opern-Gala

Freitag, 02. März 2012
20.00 Uhr Forum Brixen

Marlene Lichtenberg wurde in ihrem Heimatdorf Latzfons (Südtirol) vom deutschen Dirigenten Fritz Weisse entdeckt. Daraufhin studierte sie am Mozarteum Salzburg und an der renommierten Janácˇek Akademie in Brünn Chorleitung und Gesang. Als Opernsängerin trat sie u.a. in Turin als
„Maddalena“, im Stadttheater Bozen als „Julie“ (Boesmans), im Staatstheater von Košice (SK) und in Nordhausen als „Ulrica“, in Sirmione als „Zia principessa“ auf. Im Mai 2010 debütierte sie im Theater von Liberec in der Rolle der „Carmen“ von G. Bizet. Ab der Spielzeit 2010/2011 gehört sie zum Ensemble des Staatstheaters Cottbus.

Eduardo Villa hat sich in den USA und Kanada schnell im lyrischen und Spinto-Fach etabliert. Er gastierte als Alfredo an der Connecticut Opera, als Don Carlo an der Philadelphia Opera, als Don José an der Houston Grand Opera, als Enzo an der Florida Grand Opera, als Riccardo an der Vancouver Opera und in der Titelpartie von Otello an der Atlanta Opera. In Europa war er vor allem an der Bayerischen Staatsoper München zu erleben. Des Weiteren sang er an der Opéra National de Paris, der Finnischen Staatsoper, der Deutschen Oper Berlin, der Oper Frankfurt und am Nationaltheater Mannheim. Regelmäßig zu Gast ist Eduardo Villa an der Metropolitan Opera New York.

Seit ihrer Gründung im Jahre 1945 hat sich die Württembergische Philharmonie zu einem international gefragten Orchester entwickelt. Seit der Spielzeit 2008/2009 ist der Schwede Ola Rudner Chefdirigent. Ola Rudner begann seine musikalische Laufbahn als hochka rätiger Geiger (er war Preisträger des Paganini Wettbewerbes in Genua), als Assistent von Sándor Végh und als Konzertmeister der Camerata Salzburg, der Volksoper Wien und der Wiener Symphoniker. Von 2003 bis 2007 war er Chefdirigent des Haydn-Orchesters in Bozen. Seit 1997 dirigiert Ola Rudner alle bedeutenden Sinfonieorchester Australiens und Skandinaviens. Weitere erfolgreiche Zusammenarbeit erfolgte u.a. mit dem Radio-Sinfonieorchester des SWR Stuttgart, dem London Philharmonic Orchestra, dem Orchestre Philharmonique du Luxembourg sowie der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen.