Haydn Orchester von Bozen und Trient

Donnerstag, 24. März 2011
20.00 Uhr Forum Brixen

Riccardo Schwartz, in Mailand geboren, studierte am dortigen Verdi-Konservatorium. Er besuchte den „Corso Triennale dell’Accademia Pianistica“ von Imola und Meisterkurse bei Paul Badura-Skoda. Er spielte bei vielen Musikveranstaltungen, u.a. bei „La Società dei Concerti“ von Mailand, le „Settimane Musicali“ von Stresa, und „Piano Quatre Étoile“ von Paris, weiters mit dem Kyoto Philarmonic Chamber Orchestra, dem Orchestra Giovanile und mit dem Orchestra Filarmonica des Mailänder Konservatoriums unter der Leitung von Gustav Kuhn.

Der junge italienische Dirigent Tito Ceccherini hat am Verdi-Konservatorium in Mailand studiert. Weiterführende Studien führten ihn nach Russland, Deutschland und Österreich, dort zu Gustav Kuhn und Sandro Gorli. Er nahm an Meisterkursen von John Eliot Gardiner und Gianiluigi Gelmetti teil. Er ist Gründer und Chefdirigent des Ensembles Risognanze, das sich der zeitgenössischen Musik widmet; seit einigen Jahren beschäftigt er sich auch intensiv mit Barockmusik mit den Ensembles Rocinante aus Finnland und Arcomelo aus Mailand. Gastdirigate brachten ihn u.a. mit dem Orchestra Sinfonica del Friuli Venezia-Giulia, dem Haydn Orchester Bozen, dem Sarajevo Philharmonic Orchestra, dem Orchestre National d’île de France, dem Kammerorchesters der RAI Torino und dem Tokyo Philharmonic Orchestra zusammen.

Das Konzert wird organisiert und finanziert
vom Haydn Orchester von Bozen und Trient

  • © 2019 Musik und Kirche
  • © 2019 Musik und Kirche