Ensemble Amarcord Wien

Montag, 06. Dezember 2010
20.00 Uhr Forum Brixen

Amarcord Wien
Vier Musiker aus Wien, die mit großer Virtuosität und unglaublichem Spielwitz ihr Publikum seit Jahren begeistern. Sie spielen mit Geige, Cello, Kontrabass und Akkordeon. Obwohl die Musiker ihre Wurzeln in der klassischen Musik haben, verschreibt sich AMARCORD keiner bestimmten Musikrichtung. Die Musiker erregen seit Jahren mit ihrem Spielwitz das Interesse des Publikums, stilistische Breite,virtuoses Spiel und ihr Klangsinn sind längst ein Markenzeichen des Ensembles.Ein Grundprinzip von AMARCORD ist es, in intensiver Probenarbeit das Repertoire wachsen und entstehen zu lassen,die Arrangements gemeinsam zu finden, sie immer wieder neu
zu formen, damit zu spielen und die Musik ohne Scheu vor der Endgültigkeit des Originals zu bearbeiten.

BON VOYAGE
Amarcords meistgespieltes Programm, das die Entwicklung aus 10 Jahren Arbeit wiederspiegelt. Eine Art „Best Of“ und Grund genug, es für die Jubiläumstour „10 Jahre AMARCORD WIEN“ für das Publikum in Brixen auszuwählen. Ein Quartett reist durch die Welt auf der Suche nach musikalischen Berührungspunkten und entfaltet mit seiner
bereits für Aufsehen sorgenden Klangsinnlichkeit, seinem Spielwitz und seiner überbordenden stilistischen Vielfalt einen höchst sinnlich erlebbaren Klangraum.
Die äußeren Stationen: Piazzolla, Mussorgskij und Satie.Schubert und Breinschmid.
Die inneren Stationen: Geschichten, Sehnsüchte und Träume, die es in dieser Musik zu entdecken gilt.
An diesem Abend schöpft AMARCORD WIEN aus dem Vollen, aus dem Fundus von 10 Jahren Zusammenarbeit und feiert damit sein Publikum und sich selbst. Gemeinsam ist all dieser Musik ein großer Spielraum für die Virtuosität und den Spielwitz der vier Musiker. Das Ausdrucksspektrum ist breit: von tiefster Melancholie bosnischer Musik zum heiteren Lachen Venezuelas, von russischem Pathos Mussorgskijs über die elegische Tristesse des Nonkonformisten Erik Satie bis zur dunklen Sinnlichkeit und den grellen Ausbrüchen der Musik Astor Piazzollas. Lebenshaltungen aus dem Blickwinkel verschiedener Regionen der Erde. Durch Musik zum Ausdruck gebracht.

  • © 2019 Musik und Kirche
  • © 2019 Musik und Kirche