Conductus Ensemble

Mittwoch, 08. November 2017
20.00 Uhr Forum Brixen

Das Conductus-Ensemble ist ein Südtiroler Ensemble mit einem vollständig autonomen und originellen Stil, das sich auf musikalischer Ebene in besonderer Weise den Streich-Instrumenten verschrieben hat.

Das Projekt THE STRING THEORY beinhaltet ein Programm, das die expressive Sprache und das Können des Ensembles zum Ausdruck bringt, ausgehend von Kompositionen von Marcello Fera bis hin zu anderen zeitgenössischen und volksnahen Musikgattungen. In THE STRING THEORY können sich die jungen Interpreten hervortun und ihre große musikalische Kunstfertigkeit in verschiedenen Rollen und auch Solopartien beweisen. Der Titel entstammt einem Wortspiel zwischen string (engl. Saite oder Streichinstrument) und der bekannten physikalischen Stringtheorie.

PROGRAMM

Guillaume Dufay    Nuper rosarum flores
Marcello Fera    4 versi in purgatorio
Sirio Restani (da anonimo)    Mazurca d'Doro
Marcello Fera (da Arcangelo Corelli)    Follephonia
Henry Purcell    Fantasie Upon one note
Marcello Fera    Cellophonia
Marcello Fera    Mnemophonia
Marcello Fera    Ninna per olga
Marcello Fera    Viola del pensiero
Djack do Carmo    Flor formosa

Solisten:
Veronika Egger, Violine
Nathan Chizzali, Violoncello
Anna Serova, Bratsche

Ensemble Conductus:
Violine: Veronika Egger, Sylvia Lanz, Sara Molinari, Marin Schmidt, Ayumi Tovazzi, Elisabeth Lochmann
Viola: Petr Pavlov, Roberto Federico
Violoncello: Nathan Chizzali, Antonio Fantinuoli
Kontrabass: Silvio Gabardi
Violine und Leitung: Marcello Fera

  • © 2017 Musik und Kirche